Lizenzierung

Verlagsverwaltung
16. Februar 2017
Über uns als Musikverlag werden die Nutzungsrechte lizenziert (auch ‚Synchronization Rights‘ oder Herstellungsrecht), die sich auf das Recht des Urhebers (Autors) an Komposition und Text beziehen. Soll ein Musiktitel in einer Originalfassung verwendet werden, müssen zusätzlich die Rechte an der Aufnahme (auch ‚Master Rights‘ oder Leistungsschutzrecht) über das zuständige Label lizenziert werden

Übersicht über Lizenzierungen:

Lizenzierung von Aufführungsrechten


Die Lizenzierung von Aufführungsrechten, d.h. die Rechte, eine Komposition aufzuführen (z.B. als Konzert, im Radio, im Fernsehen, in Kinos oder Diskotheken).

Lizenzierung von mechanischen Rechten


Die Lizenzierung von mechanischen Rechten, d.h. das Recht der Vervielfältigung von Kompositionen (z.B. auf Tonträgern).

Lizenzierung der Autoren- und Verlagsrechte


Die Lizenzierung der Autoren- und Verlagsrechte im Rahmen der Zurverfügungstellung der Kompositionen an die Öffentlichkeit (z.B. für Downloads oder Streaming).

Lizenzierung von Synchronisationsrechten


Die Lizenzierung von Synchronisationsrechten, d.h. das Recht zur Verknüpfung einer Komposition mit visuellen Bildern (z.B. Kinofilm oder TV-Werbung).

Lizenzierung des graphischen Rechts


Die Herstellung und Lizenzierung des graphischen Rechts, d.h. das Recht Notendrucke selbst herzustellen und zu verkaufen (z.B. in Form von Notenausgaben oder Abdruckrechten für Liedtexte).